Emotionen in Organisation - mein Buchprojekt

Dass mir das Thema Emotionen wichtig ist, habe ich in den diversen Blogposts bereits beschrieben. Seit einem Jahr trage ich mich mit dem Gedanken ein Praxisbuch zum Thema „Emotionen in Organisationen“ zu verfassen. Zu oft erlebe ich in meinem Arbeitsalltag, dass Gefühle und Emotionen keinen Platz haben (sollen). Zu stark sind bestimmte Rollenerwartungen und Verhaltensweisen im Arbeitsalltag an Mitarbeiter*innen, die ein emotional authentisches Auftreten schwierig machen. Wir sind es schlichtweg nicht gewöhnt uns so zu zeigen, wie wir sind: mit unseren Schwächen, unserer Emotionalität, unseren Wünschen und Bedürfnissen. Für mich liegt aber genau darin eine Chance. Ich möchte das Thema daher anwendungsbezogen und praxisorientiert angehen – genau so, wie ich es mir selbst erarbeitet habe. Mein Ziel ist es, das Buch so zu schreiben, dass Menschen Schritt für Schritt Zugang zu ihren eigenen Emotionen erhalten oder diese weiter ausbauen. Arbeit dadurch menschlicher zu gestalten, weil wir Konflikte so entweder gar nicht erst entstehen lassen oder diese gemeinsam anders lösen können – das leitet mich. So verstehe ich auch New Work: Arbeit so gestalten, dass sie uns stärkt anstatt uns zu schwächen.


Für wen soll das Buch sein?

  • Das Buch ist für Menschen, die im beruflichen Kontext schon einmal gehört haben „sei doch nicht so emotional“ und/oder das Gefühl haben, dass sie eine nicht emotionale Rolle spielen müssen um akzeptiert zu werden.

  • Für Menschen, die sich selbst ihren Rücken stärken möchten, ihre emotionale Stärke in der Arbeitswelt zu nutzen und sich nicht länger emotional zu verstecken.

  • Für Menschen, die es satt haben sich nur einseitig in Organisationen zeigen zu können, „weil man(n) das nun mal so macht“

  • Für Menschen, die andere Menschen führen und sie in ihre volle emotionale Kraft bringen wollen.


Was kann ich von dem Buch erwarten?

  • Einen bunten Mix von Wissenswertem, Theorien, Buchempfehlungen, Übungen und Anregungen rund um das große Thema Emotionen und Gefühle

  • Übungen um Zugang zu den eigenen Emotionen zu bekommen

  • Coaching-Fragen zum Nachdenken und Diskutieren

  • Work Hacks, die dir dabei helfen können, dich emotional in Organisationen zu zeigen


Das Arbeitsbuch fasst Ansätze, Theorien und Methoden zusammen und gibt praktische Anleitung Schritt für Schritt deine eigene Emotionswelt zu ergründen und zu erschließen.


Welche Themen werden abgedeckt?

  • Inneres Kind / inneres Team

  • Glaubenssätze

  • Angst und Scham als Hauptursachen für Konflikte und andere negative Emotionen

  • Vertrauen, Misstrauen

  • Innere + äußere Sicherheit

  • Verwundbarkeit (Vulnerability)

  • Gesprächsführung, Zusammenarbeit, Kommunikation

  • Empathie, emotionale Intelligenz


Warum ein Arbeitsbuch zu Emotionen in Organisationen?

  • In dem wir uns erlauben Zugang zu unserer gesamten Palette an Emotionen zu haben und so als ganze Menschen „da“ zu sein, gestalten wir Arbeit in Organisationen menschlicher.

  • Wenn ich die emotionalen Mechanismen bei mir (und anderen) verstehe, kann ich Konflikte/Konfliktpotentiale erkennen und gemeinsam lösen.

  • Wer in seiner Mitte ist bzw. diese kennt, kann Vertrauen und eine psychologisch sichere Umgebung für sich und andere gestalten. So heben wir Zusammenarbeit auf eine andere Ebene, und nur so ermöglichen wir echte Kollaboration und Kommunikation.


Organisationen bestehen aus Menschen die - wenn sie Zugang zu ihren Emotionen haben, diese zulassen und (aus-)leben - einen echten Unterschied in der Arbeitswelt von morgen machen. Das bildet das Fundament von New Work für mich.

84 Ansichten1 Kommentar

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Gelassenheit

Original_edited.jpg